CDU Stadtverband Schlitz

NEIN zu neuen Windkraftanlagen in Rimbach

Die Schlitzer CDU-Fraktion hat in ihrer jüngsten Sitzung über das Vorhaben einer Firma auf dem Lochberg in Rimbach 2 neue zusätzliche Windkraftanlagen zu errichten intensiv beraten und diskutiert.
CDU-Fraktion und CDU-Stadtverband haben sich ganz klar und eindeutig gegen die Errichtung von zusätzlichen Windkraftanlagen in Rimbach oder an anderen Standorten im Schlitzerland ausgesprochen.
Im Schlitzerland wurde seinerzeit der Windpark Berngerod errichtet mit der Maßgabe und der Forderung an das Regierungspräsidium keine weiteren Windkraftanlagenstandorte im Schlitzerland im Regionalplan auszuweisen. Daran hat sich das Regierungspräsidium bzw. die Regionalplanung nicht gehalten. Das wurde seinerzeit vom ehemaligen Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer scharf kritisiert und die Stadt Schlitz hatte beschlossen mit einigen anderen Gemeinden zusammen gegen den Regionalplan zu klagen. Die Klage ist noch anhängig und der Ausgang ist ungewiss.
Schäfer erneuerte jetzt seine Kritik am Regierungspräsidium und bezeichnete es als einen Affront, dass das Regierungspräsidium sich gegen den Willen der örtlichen Politik und gegen den Willen der Bevölkerung stelle. Hier werde versucht ideologische Vorstellungen gegen den Bürgerwillen mit bürokratischer Gewalt durchzusetzen.
Die CDU-Fraktion hat beschlossen, mit allen Mitteln gegen die Errichtung der Windkraftanlagen vorzugehen. Fraktionsvorsitzender Kevin Alles dazu wörtlich: „Dazu sollen verschiedene Möglichkeiten ausgelotet werden. Und wir werden vor allen Dingen den sich formierenden Bürgerwiderstand im Untergrund mit allen Möglichkeiten und Mitteln unterstützen.“
Auch Erster Stadtrat Willy Kreuzer erklärte, dass er dem Magistrat vorschlagen werde den Widerstand gegen die Windkraftanlagen zu unterstützen, wohl überlegt und mit geeigneten Mitteln. Stadtverordneter Gerald Gottwald, der sich seit langem mit weiteren amtierenden und ehemaligen Ortsvorstehern gegen Windkraftanlagen im Verein Landschaftsschützer zwischen Rhön und Vogelsberg, Heilbad Salzschlirf – Großenlüder – Burgenstadt Schlitz e.V. engagiert, kündigte an, daß die CDU-Fraktion dazu in der Stadtverordnetenversammlung initiativ werden wird.