Neuigkeiten

03.10.2020, 12:43 Uhr
CDU Fraktion vor Ort in Queck
IKEK Projekt „Backhaus“ und die Ortsdurchfahrt sind für Queck wichtige Punkte
Ortsvorsteher Hans Kraft begrüßte die CDU-Fraktion im Rahmen ihrer Sommertour an der Kulturscheune in Queck. Dort befindet sich auch das Hauptanliegen des Ortsbeirates. Denn zwischen der Kirche und der Kulturscheune soll das Quecker IKEK Projekt - ein neues Backhaus - umgesetzt werden. Für die Ortsgemeinschaft ist dies ein wichtiges Projekt. 
Ein weiterer Punkt für den Ortsbeirat ist eine Neugestaltung der Ortsdurchfahrt. Hier ist der Wunsch, dass die Neugestaltung zu einer Verkehrsberuhigung führen wird. Weiter sollen auch die Nebenanlagen und die Bordsteine erneuert werden. Vorab sei jedoch eine Wiederherstellung der alten Verkehrsberuhigung im Kurvenbereich (Abzw. Sportplatz / Sassen) und im Bereich der Gaststätte „Ranch“ zwingend notwendig. In diesem Zusammenhang wies 1. Stadtrat Willy Kreuzer auf die Zuständigkeiten hin, jedoch wird der Magistrat dieses Problem nochmals mit Hessen Mobil thematisieren. 
Zum Thema Neubaugebiet wünscht sich der Ortsbeirat eine aktivere Bewerbung der noch freien Bauplätze, zumal Queck mit dem Vorteil eines Kindergartens gut punkten könnte. 
Auch über das Thema Windkraft wurde bei diesem Termin ausgiebig diskutiert. Derzeit befinden sich im Bereich von Rimbach/ Queck zahlreiche Anlagen im Windpark „Berngerode“. Der Ortsbeirat spricht sich weiterhin dagegen aus, dass zusätzliche Windräder in ihrem Bereich und auch dem restlichen Schlitzerland gebaut werden. Der allgemeine Tenor lautet: „Wir haben unser Soll in diesem Bereich bereits erfüllt.“
Zum Abschluss wurde über die Problematik Breitbandausbau diskutiert. Die Situation ist allen Beteiligten bekannt und daher ist es für die CDU-Fraktion noch ärgerlicher, dass aktuell keine schnelle Lösung in Sicht ist. Dennoch versucht der Magistrat alles Notwendige um den stockenden Ausbau zu beschleunigen.